musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< weitere Geschichten >

Es war Adam


Adam und Eva haben einen Apfel entdeckt, halbiert und die Kerne gesetzt. Bäume sind gewachsen. Das Paradies hat sich immer mehr gefüllt mit Apfelbäumen. Es wurde richtig eng. Da hatte der Adam die Idee, dass sie raus aus dem Paradies könnten, und damit sie raus konnten, hat er - weil es verboten war – in den Apfel gebissen. Und raus waren sie - und sind im Thurgau gelandet. Adam hat eine Mosterei eröffnet, und da leben ihre Nachfahren noch heute. Mittlerweile hat ihm Eva verziehen... ihr hätte es eben im Paradies fast beser gefallen.

 

 

Objekt:

Bild einer unbekannten Künstlerin

 

Ort:
Museum-zu-Hause, überall

 

über uns:
Regula 60, Andrea 45, Franziska 55


Schwesterntreffen

 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | Es war Adam, Museum-zu-Hause, überall