musee imaginaiere suisse
musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< weitere Geschichten >

Die böse Blume


Die böse Blume wohnte in der Wüste. Sie sass im Sand und immer wenn jemand vorbei ging, schnellte sie raus und biss ihn. So lebten sie glücklich bösartig in der Wüste. Bis es ihr eines Tages total verleidete, so böse zu sein. Sie ging zu einem Psychiater. Der hat sie geheilt. Und seither ist sie total nett und weisst die Leute, die durch die Wüste spazieren, den Weg mit ihren langen Tentakeln. Darum heisst sie die Blume 'Blühen im Menschlichen'.

 

 

Objekt:

Blühen im Menschlichen, 19677, Harald Naegeli, Mischtechnik auf Papier

 

Ort: Musée Visionnaire, Zürich

 

über uns:
Alla, Nora und Franziska zwischen 35 und 58

Wir sind mit Kuverum Kulturvermittlung unterwegs und wollten ein Video machen.

 


Einen Moment Geduld.
Die Daten werden übertragen.

close

Ballon

 

So funktioniert’s:

 

1. Wählt Euer Lieblingsobjekt

2. Macht ein Selfie/Portrait von Euch

3. Formular ausfüllen, abschicken

4. Der Beitrag ist sofort online

5. Teilt euren Beitrag und vielleicht gewinnt ihr!

 

Das brauchst du / braucht ihr um eine Geschichte online zu stellen:

 

1. Foto des Lieblingsobjektes

2. Selfie/Portrait von Euch

3. (kurze) Geschichte (max. 1000 Zeichen)

4. Angaben zum Objekt

* Pflichtfelder

Hier ist der Text von deinem/euren Beitrag. Die Fotos erscheinen, wenn der Beitrag online ist.

* Bild von Objekt
upload
* Doppel-Selfie/Portrait
upload
Sprache
alle zeigendeutschfranzösischitalienischromanisch
 

 

Museum auswählen
anderes Museum eingeben

 

* Vorname, Alter Person 1
Vorname, Alter Person 2

 


* Titel zum Post
Kommentar, Geschichte oder Begründung der Objektwahl max. 1000 Zeichen
Angaben zum Objekt max. 180 Zeichen (siehe Objektbeschriftung)
Über uns – Bemerkungen max. 370 Zeichen

E-Mail *

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Mail
Achtung, Ihr habt nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt!
Die fehlenden Felder sind gelb markiert.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
 

weiter

korrigieren