musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< weitere Geschichten >

Der stolze Greif


Es war einmal vor langer, langer Zeit als es noch wundersame Tiere in unserem Tal gab. Auf dem Plantaturm, zwischen den Zinnen, landete ein starker, grosser Greif. Dort hatte er seinen Horst aus dicken Lärchenästen gebaut. Um seinen Leib und seine Oberschenkel trug er einen eisernen Harnisch. Auch seine Krallen waren gewetzt. Seine grossen Augen überblickten selbstsicher sein Revier und seine Ohren waren aufmerksam aufgestellt. Er war gerade vom Kampf mit seinem Erzrivalen von der gegenüberliegenden Burg Balcun ot zurückgeflogen - siegreich! Beide hatten schon lange ein Auge auf die schöne Greifin Kunigunde von Rotund in Taufers geworfen. Nach etlichen Händeln der vergangenen Jahre war es heute zum entscheidenden Endkampf gekommen. Jetzt konnte sich unser Greif für das Rendez-vous mit seiner Auserwählten vorbereiten. Mit seiner langen Zunge glättete er seine Federn. Seinen langen Schweif hatte er in Locken legen lassen. So konnte er endlich seine Angebetete treffen.

 

 

Objekt:

Marmorskulptur aus Laaser Marmor, 9. Jh. - Greif (Halb Löwe, halb Raubvogel)

 

Ort:
Klostermuseum St.Johann, Müstair

 

über uns:
Ursina, Klostermuseum Müstair

Christiane, Muglin Mall Val Müstair


 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | Der stolze Greif, Klostermuseum St.Johann, Müstair