musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< weitere Geschichten >

Pesca onirica


Sai cos’è la cosa bella? Che ci troviamo in un museo d’arte, non vediamo una pittura, una scultura, ma vediamo un tessile, una fotografia gigantesca che ti avvolge, sembra di essere sottacqua, stai nuotando sottacqua tranquillamente, dolcemente. In un attimo arrivano i pesci, e dopo, hai già visto quel lupone, sembra anche di sentire l’odore, - lui ha fame dei pesci, dei pesciolini, …. E all’improvviso ci siamo svegliate e abbiamo fame di pesce anche noi.

 

 

Objekt:

Untitled, 2022, serie di tre cianotipie su lino, Lisa Lurati (1989*)

 

Ort:
Museo Villa dei Cedri, Bellinzona

 

über uns:
Daniela, guida Tam Soletta e Misia

alla scoperta di Tam

 


Einen Moment Geduld.
Die Daten werden übertragen.

close

Ballon

 

So funktioniert’s:

 

1. Wählt Euer Lieblingsobjekt

2. Macht ein Selfie/Portrait von Euch

3. Formular ausfüllen, abschicken

4. Der Beitrag ist sofort online

 

Das brauchst du / braucht ihr um eine Geschichte online zu stellen:

 

1. Foto des Lieblingsobjektes

2. Selfie/Portrait von Euch

3. (kurze) Geschichte (max. 1000 Zeichen)

4. Angaben zum Objekt

* Pflichtfelder

Hier ist der Text von deinem/euren Beitrag. Die Fotos erscheinen, wenn der Beitrag online ist.

* Bild von Objekt
upload
* Doppel-Selfie/Portrait
upload
Sprache
alle zeigendeutschfranzösischitalienischromanisch
 

 

Museum auswählen
anderes Museum eingeben

 

* Vorname, Alter Person 1
Vorname, Alter Person 2

 


* Titel zum Post
Kommentar, Geschichte oder Begründung der Objektwahl max. 1000 Zeichen
Angaben zum Objekt max. 180 Zeichen (siehe Objektbeschriftung)
Über uns – Bemerkungen max. 370 Zeichen

E-Mail *

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Mail
Achtung, Ihr habt nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt!
Die fehlenden Felder sind gelb markiert.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
 

weiter

korrigieren