musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< weitere Geschichten >

Das Urbrot


Im Zweistromland wurden das Rad, die Schrift, die Steuern und die Landwirtschaft geboren. Wasser und fruchtbare Erde brachten eine reiche Ernte. Auch die Sonne war wichtig. Kein Wunder, dass die assyrischen Brötchen zu "Sonnenrädchen" wurden. Vielleicht eine charmante Variante des schnöden altbackenen Semmels aus dem Nachtzug Zürich-Linz! - Sonst ist all dieses Brot in Heidis Schrank in Frankfurt verschwunden. Daniela 42 Johanna 52

 

 

Objekt:
Copain Ausstellung, oberster Stock

 

Ort:
Mühlerama, Zürich

 

über uns:
Johanna 52 und Daniela 42TiM-begeistert unterwegs

 


Einen Moment Geduld.
Die Daten werden übertragen.

close

Ballon

 

So funktioniert’s:

 

1. Wählt Euer Lieblingsobjekt

2. Macht ein Selfie/Portrait von Euch

3. Formular ausfüllen, abschicken

4. Der Beitrag ist sofort online

 

Das brauchst du / braucht ihr um eine Geschichte online zu stellen:

 

1. Foto des Lieblingsobjektes

2. Selfie/Portrait von Euch

3. (kurze) Geschichte (max. 1000 Zeichen)

4. Angaben zum Objekt

* Pflichtfelder

Hier ist der Text von deinem/euren Beitrag. Die Fotos erscheinen, wenn der Beitrag online ist.

* Bild von Objekt
upload
* Doppel-Selfie/Portrait
upload
Sprache
alle zeigendeutschfranzösischitalienischromanisch
 

 

Museum auswählen
anderes Museum eingeben

 

* Personen: Vorname, Alter 1 & Vorname, Alter 2

 


* Titel zum Post
Kommentar, Geschichte oder Begründung der Objektwahl max. 1000 Zeichen
Angaben zum Objekt max. 180 Zeichen (siehe Objektbeschriftung)
Über uns – Bemerkungen max. 370 Zeichen

E-Mail *

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Mail
Achtung, Ihr habt nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt!
Die fehlenden Felder sind gelb markiert.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
 

weiter

korrigieren