musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< weitere Geschichten >

Der Hirschhornkäfer & der Schmetterling


Ein Hirschhornkäfer und ein Schmetterling gingen zusammen auf Wanderschaft. In einem naturbelassenen Eichenwald wollten sie eine Pause einlegen. Ein Nachtfalter gab ihnen den Tipp, dass es in der Nähe eine Lichtung mit saftigen Erdbeeren hat. Von weitem sahen die beiden Freunde, dass nur noch eine einzige Erdbeere übrig war. Also wetteiferten sie, wer von ihnen wohl die letzte Beere ergattern würde. Der Hirschhornkäfer entschloss sich, den Weg über den Eichenstamm zu nehmen. Der Schmetterling flog auf direktem Weg zur Erdbeere, war aber alleine nicht stark genug, sie zu pflücken. Als der Hirschhornkäfer ankam, gab es ein Gerangel. Er liess los und die Erdbeere schoss mit dem verdatterten Schmetterling in Richtung Farndickicht. Der Schmetterling konnte noch auffliegen, bevor die Beere auf den Boden prallte. Unweit davon sass eine kleine Häuschenschnecke, die freudig herbeiflitzte um sich über ihre Leibspeise herzumachen. Und die Moral von der Geschicht: Unterschätze niemals eine Häuschenschnecke... ;-D

 

 

Objekt:
Niklaus Stoeklin Waldboden, Eichenwald, 1975

 

Ort:
Museum Burghalde, Lenzburg

 

über uns:
Bea + Mary
2 Frauen mit Bezug zum Wald in der wunderbaren Wald-Ausstellung!!

 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | Der Hirschhornkäfer & der Schmetterling, Museum Burghalde, Lenzburg