musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< weitere Geschichten >

Zurück in die Vergangenheit


Es isch s‘Johr 1888 und i wohna do im künftiga Alpin Museum. I stohn vorem Hus und es chunnt a komischs Fahrzüg ohni Ross und ohni Räder, ich bin 10 Johr alt, und stig i. Und es flügt davo, immer höch und immer höch. I han kei Angst und gsehn die Ussicht vo oba mit da Gletscher, dem Piz Bernina, d‘Val Fex und stuhna. Kurz an der Nordwand vom Piz Julier verlühri immer an Höchi und uf ei Mol chunnt der perfekti Toblerone-Berg: der Piz Ott. Das Fahrzüg haltet det a und i stiga us. Baua a Hütta. Und leba det. Wenn ma Hüt gnau heraluagt, kurz vorem Gipfel, gseht ma no im Fels d‘Kontur vo minem Gsicht: der Peider Ott.

 

 

Objekt:
Topografisches Modell des Engadins, massstäblich.

 

Ort:
Museum Alpin, Pontresina

 

Tim-Guide:
Davide Fogliada

 

über uns:
Peider Ott, 145 & Tina Ladina, 24
Im Zuge der Viva La Via haben sich drei Freunde im Museum getroffen.

 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | Zurück in die Vergangenheit, Museum Alpin, Pontresina