musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< weitere Geschichten >

Uff der Mäss


In Basel ist die Herbschtmäss längst vorbei. Mit der „Tante Schuggi „ (Tram) sind wir bis zum Seibi gefahre. Dort ist die Haltestelle immer noch. Uusstiege! Höre ich immer noch die Stimme vom Mami. Dort gab es das beste. Magenbrot. Nein: Die Bratwurst war mir lieber. Wir einigten uns, im November Mailänderli zu backen. Die haben alle gern. Man muss einkaufen Mehl, Eier, Angge, Zitronenschale für den Guss. So wirds gut. Die wären jetzt fein beim Bingo Spiel! Wir schmecken dem Duft nach. Hmmh!

 

 

Objekt:

Nikolaus Stöcklin, 1925, Ölgemälde in der Sammlung Kunstmuseum Basel

 

Ort:
Neues Marthastift

 

über uns:
Spielrunde Ü60plus

Wir erinnern uns gern, als das Riesnrad noch auf dem Barfüsserplatz stand. Direkt vor dem Historischen Museum.

 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | Uff der Mäss, Neues Marthastift