musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< altre storie >

Ein Rasiermesser, zwei Geschichten Teil 1


Ich habe vor zwei Jahren in einem Altwarengeschäft in München ein stumpfes Rasiermesser und einen Schleifriemen gekauft- für den Figaro in «Der Barbier von Sevilla», ich habe Bühne und Kostüme für die Inszenierung der Kammeroper München im Schloß Nymphenburg entworfen. Um auf der Bühne das Rasiermesser richtig in der Hand zu halten und zu benutzen, nahmen der Sänger des Figaro, der Regisseur und ich Unterricht bei einem richtigen Barbier. Er erzählte uns, wie er als Lehrling einen eingeseiften Luftballon mit einem scharfen Rasiermesser rasieren musste. Erst wenn der Luftballon nicht mehr platze, durfte er sich an der Kundschaft versuchen.

 

 

Oggetto:
Rasiermesser, Solingen, ca. 1939 Ausstellung #alltägliches

 

Luogo:
Ortsmuseum, Küsnacht

 

su di noi:
Erika, 60, Salzburg

Dorothea, 58, Ortsmuseum Küsnacht


Dorothea, Stage Fashion and Shoes, Kostümbildnerin in Küsnacht und Erika, Kunsthistorikerin aus Salzburg sind lange befreundet und arbeiten gerne zusammen.

 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | Ein Rasiermesser, zwei Geschichten Teil 1, Ortsmuseum, Küsnacht