musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< altre storie >

Chile-Rhabarber


Die Menschen haben sich gefragt ob Gunnera giftig ist. Sie heißt ja auch riesenrhabarber, man müsste sie also auch essen können. Vorsichtig haben sie eine Dorne abgebrochen und reingebissen, doch geschmeckt hat es nicht. Dann haben sie ein größeres Stück vom Blatt abgetrennt und darauf gekaut, doch auch diese Teil schmeckt alles andere als genüsslich. Vielleicht hilft es, wenn wir sie kochen, haben sie gedacht, doch auch der allergrößte Topf, den sie hatten war zu klein. So dachten sie, dann Pflanzen wir sie doch einfach vor unser Haus. Somit wuchs nun regelmäßig werden den heissen Sommertagen ein Sonnenschirm und alle die wollten konnten sich darunter setzen und die Pflanze genießen.

 

 

Oggetto:

Luogo:
Botanischer Garten der Universität, Zürich

 

su di noi:
Caroline, 49

Paul, 25


 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | Chile-Rhabarber, Botanischer Garten der Universität, Zürich