musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< altre storie >

YES or NO or YES


Ein goldenes Couvert mit der Aufschrift «für Sanna & Leano». Ein paar Tage nach ihrem Besuch bei Tante Charlotte findet es Sanna im Briefkasten. Darin zwei Tickets für die Ausstellung «OUI NON SI NO YES NO» «Ich bin sehr von Leano angetan. Aber leider beharrt er manchmal stur auf seinem Standpunkt. Er hält bloss seine Ansichten für wahr. Ich glaube, wir haben keine gemeinsame Zukunft», meint Sanna auf Tante Charlottes Nachfrage. An einem regnerischen Samstag machen sich Leano und Sanna auf Entdeckungstour: «Falsche Flaschen» | «Nichtrauch» | «YES NO». Sie stehen erst etwas ratlos vor den Werken. «Du siehst ein Glas? – Ich eine Flasche!» «Erkennst du die Nichtpfeife bzw. den Rauch?» Allmählich kommen die beiden in Bewegung, ändern ihre Position, ihren Blickwinkel. «Schau dieses NO!» – «Du meinst YES?» – «NO!» Ah ja – AHA! Die beiden lachen einander überrascht zu. Auf dem Heimweg legt Leano den Arm um seine Begleiterin: «Willst du mit mir gehn?» Sannas Kuss sagt: YES!

 

 

Oggetto:

NOYES (2002-2008) | Wortplastik I Markus Raetz in «OUI NON SI NO YES NO»

 

Luogo:
Kunstmuseum, Bern

 

Volontari* TaM:
Silvia Saxer

 

su di noi:
Sue 40+ | Ursi 50+

 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | YES or NO or YES, Kunstmuseum, Bern