musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< altre storie >

Bogen-Schuhe


Es war einmal eine Frau, die hat schöne neue Schuhe. Sie hat immer auf die Schule geschaut, die gerade ausgerichtet sind und hat nicht gemerkt, dass sie einen Bogen machen. Und darum ist sie in einem jungen Mann geprallt. Der junge Mann erschrak, aber hat sich sofort in die junge Frau verliebt. Bald haben sie geheiratet haben viele Kinder bekommen. Die Frau hat hat für alle Kinder diese Schuhe mit den Bogen gemacht. Das hat einen neuen Modetrend gegeben. Alle wollen Bogen-Schuhe. Die beiden wurden sehr reich, weil alles dies solche Schuhe kaufen wollten bei der Frau.

 

 

Oggetto:

Schuhmode um 1350

 

Luogo:
Ortsmuseum, Meilen

 

Volontari* TaM:
Franziska Dürr

 

su di noi:
Riti und Franziska

Wird haben diesen ersten TiM-Anlass im Ortmuseum Meilen organisiert und haben grosse Freude daran. Weil viele Leute da waren, auch 5 Leute aus der Ukraine. 

 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | Bogen-Schuhe, Ortsmuseum, Meilen