musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< altre storie >

Neandertaler


Obwohl er schon lange ausgestorben ist, habe ich Teile von ihm in mir. Das hat die Forschung herausgefunden. Gut geschützt mit Fellkleidung und Fellschuhen stützt er sich auf seinen Speer. Er ist auf der Jagd und wartet, Der linke Unterarm liegt entspannt auf seinem Oberschenkel. Seine Augen schauen versonnen in die Ferne. Es scheint, als würde er in die Zukunft schauen, Vielleicht fragt er sich, wie seine Gruppe mit Frauen, Kindern und anderen Männern weiterhin durch den Winter kommt. Er selber hat schon ein hohes Alter erreicht, hat sich gegen die unerbittliche Natur durchgesetzt, gekämpft, wurde verwundet und war wieder genesen. In seiner Gruppe hat er eine führende Stellung erreicht. Doch er weiss, der Tag seines Todes ist nicht mehr fern. Der Raubtierzahn - stolz um seinen Hals gehenkt - hat ihn lange Zeit beschützt und wird ihm auch helfen, sein Leben hier zu verlassen. Er träumt von der Höhle, wo das Feuer brennt und wo alle ihn mit Beute erwarten. Ein Geräusch und seine Muskeln spannen sich: Renntiere am Horizont.

 

 

Oggetto:

Neandertaler (Homo neanderthalensis) um 50'000 v. Chr., Sonderausstellung "Langzeit und Endlager", Marcel Nyffenegger

 

Luogo:
Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen

 

Tim-Guide:
Bea Frei

 

su di noi:
Bruno Hollenstein, 68

 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | Neandertaler, Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen