musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< altre storie >

Was ist da drin?


Diese Figur hat 2 Löcher in den Ohren. Ich glaube, dass man das nicht erklären kann. Ein Loch hat sie zum Hören, aber das zweite Loch? Bei uns ist es auch so, dass wir eine Öffnung haben zum Hören. Das zweite Loch ist vielleicht mehr Verzierung. Der Mund ist auffallend klein. Die Nasenlöcher sind an der Seite. Aufs Geschlecht kann ich mich nicht festlegen, es ist eine menschliche Figur. Das Gefäss ist stabil, es kippt nicht um.

Da diese Figur so aufgebläht ist, wurde sie bestimmt als Gefäss gebraucht, um eine Flüssigkeit einzufüllen. Haben sie da Wein reingetan? Die Figur ist relativ einfach. Die Daumen wie nach innen gerichtet, verdeckt. In der unteren Hälfte sind so spitze Formen gezeichnet, Schmuckmuster. In der oberen Hälfte gucken sie nach oben. Es kann sein, dass die eine Hand etwas hält, die andere Hand ist etwas feiner, kleiner. Aber ich glaube, das ist nicht Absicht.

 

 

Oggetto:

Gefäss in Form einer sitzenden menschlichen Figur, Kolumbien, Mittleres Cauca-Tal

 

Luogo:
Museum Rietberg, Zürich

 

Volontari* TaM:
Patrice Gilly

 

su di noi:
Friedo Dürr, Monica Salvan, Patrice Gilly

Wir kannten uns anfangs gar nicht und haben zusammen ein Objekt entdeckt.

 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | Was ist da drin?, Museum Rietberg, Zürich