musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< weitere Geschichten >

La machine à écrire


Héléne est la nouvelle secrétaire de l écrivain Alfred. Celui-ci avait cassé sa machine à écrire ainsi que sa main. Hélène apporte donc la sienne et lui montre comment elle fonctionne. Drôle d engin ! Alfred commence à raconter son histoire : un médecin achetant un objet à un ouvrier dans un vide grenier et se lie d 'amitié. La morale de cette histoire : les objets nous rapprochent.

 

 

Objekt:

Machine à écrire, marque Mignon, fonte, plastique, Allemagne, début 20e siècle

 

Ort:
Musée d'histoire, La Chaux-de-Fonds

 

über uns:
Béatrice et Mélinda


Le système de cartes interchangeables permet une grande vitesse de frappe et l utilisation de différentes polices de caractère, ce qui facilite le travail de secrétariat

 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | La machine à écrire, Musée d'histoire, La Chaux-de-Fonds


Einen Moment Geduld.
Die Daten werden übertragen.

close

Ballon

 

Geschichte online stellen:

 

1. Foto eines Objektes

2. Selfie/Portrait von Euch

3. Kurze Geschichte (max. 1000 Zeichen)

4. Angaben zum Objekt und zu Euch

5. Abschicken. Der Beitrag ist sofort online

* Pflichtfelder

Hier ist der Text von deinem/euren Beitrag. Die Fotos erscheinen, wenn der Beitrag online ist.

* Bild von Objekt
upload
* Doppel-Selfie/Portrait
upload
Sprache
alle zeigendeutschfranzösischitalienischromanisch
 

 

Museum auswählen
anderes Museum eingeben

 

* Personen: Vorname, Alter 1 & Vorname, Alter 2

 


* Titel zum Post
Kommentar, Geschichte oder Begründung der Objektwahl max. 1000 Zeichen
Angaben zum Objekt max. 180 Zeichen (siehe Objektbeschriftung)
Über uns – Bemerkungen max. 370 Zeichen

E-Mail *

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Mail
Achtung, Ihr habt nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt!
Die fehlenden Felder sind gelb markiert.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
 

weiter

korrigieren