musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< d’autres histoires >

Die spielende Laure


Es war einmal eine Laure. Sie war immer alleine, weil sie liebt es, den ganzen Tag eine Skulptur zu spielen- Aber die anderen Skulpturen hassten dieses Spiel und deshalb hassten sie auch Laure. Dann spielte Laure den ganzen Tag. Eines Tages starb Laurin und Laure war sehr traurig. Dann sagten die Eltern zu Laure: «Laurin war deine einzige Schwester.»

 

 

Objet :

Heinz Schwarz, Laure, 1980, Bronze, 175 cm (Höhe)

 

Lieu :
Kunsthaus, Grenchen

 

à propos de nous:
Katherina, 9 Jahre


 

www.tim-tam.ch / www.mi-s.ch | Die spielende Laure, Kunsthaus, Grenchen