musee imaginaiere suisse
musee imaginaiere suisse

Am 20.3.2020 ist der Weltgeschichtentag. In vielen Museen werden Geschichten zu einem Objekt erfunden und gepostet. 

 
X

Das «Musée imaginaire Suisse» ist ein digitales Museum. Es zeigt Objekte, die Gäste im Museum ausgewählt haben. 

 

Mach mit! Fotografiert zu zweit das Lieblings-Objekt, macht ein Selfie und ladet alles online. Schnapp Dir den Ballon und los geht's.

 

Geschichte & 2 Fotos posten

Beitrage schicken

Beitrag
posten

Danke!

Danke,
aber 2x
geht nicht!

Objekt
Portrait

Thierry, 44,

Alex, 42

open

close

The Warriors (Rebecca Horn)

Elle reflète les études d’Alex sur la mort et les questionnements de Thierry à propos de l’âme.

 

Ort:

 

Thierry, 44,

Alex, 42

 

Objekt
Portrait

Elisabetta 36,

Marta 33

open

close

Il canto del lupo

Il lupo non è cattivo. Basta criminalizzare il lupo nelle storie per bambini! Siamo entrambe mamme e ci piace modificare le favole quando le raccontiamo ai nostri figli facendo in modo che questo splendido animale sia rispettato e amato, anziché temuto.

 

Ort:

 

Elisabetta 36,

Marta 33

 

Objekt
Portrait

Lucia ,

Margherita

open

close

Il fungo invidioso

Un"ape a primavera vola in cerca di un bel fiore su cui posarsi. Incontra un Laetiporus Sulphureus ed è attratta dal suo colore giallo sgargiante, ma poi il suo odore sgradevole la fa allontanare per avvicinarsi a una più gradevole e profumata primula. Il fungo si gonfia di invidia e diventa velenoso.

 

Ort:

 

Lucia ,

Margherita

 

Objekt
Portrait

Fedro,

Naomi

open

close

Il dubbio

Da tempo siam qui lancinati da un terribile dilemma.... ma quest"acqua, sara" vera o no? E se fosse vera, ogni quanto la cambiano?

 

Ort:

 

Fedro,

Naomi

 

Objekt
Portrait

45,

43

open

close

Funghi come cervelli- il cervello dei funghi. Le spugnole

A primavera fanno capolino sul nostro territorio le spugnole. Se non trovate questo fungo pregiato, cercatelo al Museo di storia naturale di Lugano. Lì lo troverete. Non potrete sbagliarvi, perchè la sua forma è inconfondibile. Tale e quale a un cervello umano.

 

Ort:

 

45,

43

 

Objekt
Portrait

Daniele 54,

Daniele

open

close

Testa

Ma non perdere la testa ....

 

Ort: Daniele zanzi

 

Daniele 54,

Daniele

 

Objekt
Portrait

Renato 55,

Emanuela 52

open

close

Cervo

Il cervo era sparito ora è ritornato ci resterà? In valle Bavona

 

Ort:

 

Renato 55,

Emanuela 52

 

Objekt
Portrait

Veronica, 46,

Luca, 40

open

close

Tutto ritorna

La primula incontra la galla di quercia triste e secca e le ricorda che il tempo infierisce ma tutto poi ritorna.

 

Ort:

 

Veronica, 46,

Luca, 40

 

Objekt
Portrait

Veronica, 46,

Monica, 51

open

close

Il canto dell"acqua

Non la vedete ma c"è la bimba Ines che sta aiutando la mamma a sciacquare il grande lenzuolo. È sorridente perché sta cantando la bella lavanderia.

 

Ort: Fondazione casa san Rocco, Morbio Inferiore

 

Veronica, 46,

Monica, 51

 

Objekt
Portrait

Vreni,

Peter

open

close

Vrenis Himmelsbilder

Das Grosselternhaus von Vreni stand an der Bachtelstrasse. Es war ein «stieres» Haus mit einem einzigen farbigen Bild mit einem schönen Himmel, ein Bild von Lehrer Pfister. Den Vordergrund mit den Personen hat Vreni rackzack mit dem Messer weggeschnitten und seither sammelt sie Bilder von Himmeln.

 

Ort:

 

Vreni,

Peter

 

Objekt
Portrait

Eve,

Elsbeth

open

close

dä Schnäggemiggi

Unsere Inspiration war die Schulstube mit den Klappbänken, das haben wir beide erlebt. Ich bin auch auf dem Land aufgewachsen, nicht in Wetzikon, sondern im Thurgau. Wir hatten einen Bauernbuben in der Klasse, der war mit Herz und Seele Bauer und hat sich nur für das interessiert. Die Schule war für ihn eine absolute Katastrophe. Er hatte einen sehr langen Schulweg, er war mindestens 30 Minuten zu Fuss unterwegs. Sehr oft ist er zu spät gekommen, weil es so viele Sachen zu sehen und zu beobachten gab. Schlussendlich kam er eines Tages in die Schule und plötzlich ging ein Geflüster durch die Klasse hindurch. Ein Schnäggli nach dem anderen kroch dem Jungen aus der Tasche heraus. In seiner Begeisterung für Schneckenhäuser hat er die Häuschen gesammelt und in den Hosensack gesteckt. An der Wärme hatten sie das Gefühl, es sei an der Zeit zu schauen, wo man ist. Seither nannte man ihn nur noch «dä Schnäggemiggi&am

 

Ort:

 

Eve,

Elsbeth

 

Objekt
Portrait

Rolf,

Theres, Sonja

open

close

Chürbissuppe

«Herbst in Seegräben» verbinden wir mit Kürbis und Juckerfarm und denken an Kürbissuppe, am liebsten gekocht von Elsbeth mit Rahm und Kürbiskernen sowie einem frischen Bauernbrot. Dazu ein Gläsli Rotwein zum Abrunden.

 

Ort:

 

Rolf,

Theres, Sonja

 

Objekt
Portrait

martin 33,

irene 64

open

close

rot, grün oder blau?

Martin wollte Irene vom roten Telefon aus anrufen. Irene konnte den Anruf nicht entgegen nehmen, obwohl ein Telefon klingelte. Es war das blaue ...

 

Ort:

 

martin 33,

irene 64

 

Objekt
Portrait

Kerstin 46,

Christa 45

open

close

Hemmungen

Hemmungsvolle Kunst...die normalerweise an den Schuhen klebt.

 

Ort: Kerstin Abstreiter

 

Kerstin 46,

Christa 45

 

Objekt
Portrait

Noah Nachtrab, 16,

Fabio Mosca, 16

open

close

Rolle

 

Ort:

 

Noah Nachtrab, 16,

Fabio Mosca, 16

 

Objekt
Portrait

Chiara Carisch, 18,

Wenli Yan, 18

open

close

Royal hide and seek

So we are a team of three thieves. Our goal is to steal the treasures of the royal family. But to our misfortune we got caught. As cruel as the king is, he beheaded us and stick the heads on to his throne.

 

Ort:

 

Chiara Carisch, 18,

Wenli Yan, 18

 

Objekt
Portrait

Ferdi Janis,

Fiona Noel

open

close

Armageddon

Our new Album just dropped! Tune in on all platforms! Including: Um 10:00 Uhr Zuhause and GBS Resto for life. Tbh we did it for the Cupcakes. We hope u enjoy our album as much as we do

 

Ort:

 

Ferdi Janis,

Fiona Noel

 

Objekt
Portrait

Ashley, 21,

Lara, 17

open

close

Colourful Circle

Together we complete the triangle and let the colours speak for themselves.

 

Ort:

 

Ashley, 21,

Lara, 17

 

Objekt
Portrait

Gina, 17,

-

open

close

notice

Here like a ghost, watching and touched. What’s happening and why is it happening? That’s the question.

 

Ort:

 

Gina, 17,

-

 

Objekt
Portrait

Valerie, 15,

Domenic, 16

open

close

The coronation of maria

We saw this object and just thaught like the sculpture is flying cause of the light. We were just fascinated of that view so we had to take a picture!

 

Ort:

 

Valerie, 15,

Domenic, 16

 

Objekt
Portrait

Anina, 17,

Kristina,17

open

close

Old School Rap Career

This Photo tells about a music video of two rappers. They call themselfe AK Crisna. Because it"s an older video, the quality is not that good, but it gives the vintage style

 

Ort:

 

Anina, 17,

Kristina,17

 

Objekt
Portrait

Alina, 18,

Sarina und Fiona, 16

open

close

New vs Old

Changes of appearance, facial, expressions, communication and handling.

 

Ort:

 

Alina, 18,

Sarina und Fiona, 16

 

Objekt
Portrait

Alina, 18,

Fiona und Sarina, 16

open

close

New vs Old Generation

Changes of appearance, facial, expressions, communication and handling.

 

Ort:

 

Alina, 18,

Fiona und Sarina, 16

 

Objekt
Portrait

Lea, 16,

Lena, 15

open

close

Sebastian Stadler Exhibition

We chose this Artwork because it really spoke to us. Both of us are really interested in video so we enjoyed this part of the museum very much. I liked this Video because it was simple but still effective, especially with the headphones. We liked the fact that it was about Disneyland but the only thing that was shown was the parking lot. Its not the first thing you really think about when you hear Disneyland. We had a nice time at the museum and we’re excited for our next visit :)

 

Ort:

 

Lea, 16,

Lena, 15

 

Objekt
Portrait

Janic, 18 Jahre,

Raphael, 16 Jahre

open

close

Herri met de Bles

Es wirkt düster im Hintergrund und im Vordergrund wirkt es fröhlich. Wegen den zwei Kontrasten haben wir es ausgesucht.

 

Ort:

 

Janic, 18 Jahre,

Raphael, 16 Jahre

 

Objekt
Portrait

Silvano, 18,

Sarina, 17

open

close

stift stift stift

Here in Switzerland we are called stiften. Each stift is drawn by a large stift at the beginning of the apprenticeship. So says the Great Stift Legend. Because every stift was made by a stift.

 

Ort:

 

Silvano, 18,

Sarina, 17

 

Objekt
Portrait

Liam, 6,

Grossmama, 65

open

close

Der Schuh von Johanna

Johanna wollte in der Stadt Zürich ins Stadthaus. Sie wollte dies zu Fuss meistern. Sie brauchte sehr viel Zeit. Über vier Stunden war sie für diese zwanzig Kilometer gelaufen. Heute braucht man mit dem Bus und Zug gerade noch 30 Minuten. Früher hatten sie nicht so viele und stabile Schuhe wie heute. Sie mussten Sorge tragen. Was hatte Johanna in Zürich alles gesehen? Johanna sah Wagen, die von Pferden gezogen wurden. Heute fahren Trams durch die Stadt.

 

Ort:

 

Liam, 6,

Grossmama, 65

 

Objekt
Portrait

Damian, 6,

Grossmama, 65

open

close

Die Teekanne

Im Wohnraum hatte es ein Tisch mit einer Teekanne. Ich sprang mit dieser Teekanne zum Fluss und holte Wasser. Dann kochte ich das Wasser. Das Wasser wurde siedend heiss, fast zu heiss. Ich suchte Kräuter im Garten und legte sie in den Krug und goss das Wasser darüber. Als der Tee nicht mehr so heiss war, rief ich meinen Freunden und schenkte jedem eine Tasse Tee ein. Wir konnten gemütlich miteinander reden, lachen und fröhlich sein. Zum Schluss sind alle zum Fluss gegangen und haben dort gebadet.

 

Ort:

 

Damian, 6,

Grossmama, 65

 

Objekt
Portrait

Soraya, 6 ,

Grosspapa, 65

open

close

Das Schreibpult von Johanna

Das Schreibpult von Johanna Spyri ist verschlossen! Mit einem wunderschönen goldenen Schlüssel kann man den Deckel öffnen. Innen verbergen sich ganz kleine Schubladen. Soraya dachte, dass Johanna dort das Geld aufbewahrt hatte. Doch anscheinend hatte sie so ihre Rechnungen deponiert. Es sind ja vier Schubladen. «Vielleicht war es ja für Beides», erklärt Soraya. Als ich die Einladung von Soraya erhalten habe, dass ich mit ihr ins Museum darf, hat mich das sehr gefreut. Heidi war mein erster Kinofilm. Ich ging mit meiner Mutter und der älteren Schwester ins Kino. Heinrich Gretler hat mich mein halbes Leben begleitet. Er spielte den Grossvater von Heidi. Später erwähnte ich, man sollte solche alte Filme ab und zu wieder anschauen. Heidi, Ueli der Knecht und Ueli der Pächter. Diese Filme können Leitplanken fürs Lebens sein. Danke für die Einladung!

 

Ort:

 

Soraya, 6 ,

Grosspapa, 65

 

Objekt
Portrait

Joao-Pepe, 6,

Grosseltern, 65 & 66

open

close

Auffälliges an der Spielküche

Als erstes ist Joao-Pepe aufgefallen, dass die Katze am Öhrchen verletzt ist. Dann beobachtete er, dass die Pfannen auf Löchern stehen und nicht auf einer Herdplatte. Und warum hatte es hier so viele Löffel? Grossmama erklärte ihm, dass früher die Leute ganz viel Suppe und Brei gegessen haben. Joao- Pepe ist es aufgefallen, dass es zu Hause in der Küche viel mehr glänzt. Zu den Suppenlöffeln ergänzt noch Grosspapa, dass 16 Löffel für die Zahl der Personen am Tisch stehen.

 

Ort:

 

Joao-Pepe, 6,

Grosseltern, 65 & 66

 


Einen Moment Geduld.
Die Daten werden übertragen.

close

Ballon

 

Machen Sie mit und gewinnen sie einen Museumspreis.

So funktioniert’s:

 

1. fotografiert Euer Lieblingsobjekt

2. macht ein Selfie/Portrait von Euch

3. Bilder hochladen

4. Formular ausfüllen, abschicken

5. Der Beitrag ist sofort online

5. Und vielleicht gewinnt Ihr!

* Pflichtfelder

Hier ist der Text von deinem/euren Beitrag. Die Fotos erscheinen, wenn der Beitrag online ist.

* Bild von Objekt
upload
* Doppel-Selfie/Portrait
upload
Sprache
deutschfranzösischitalienischenglisch
 

 

Museum auswählen
anderes Museum eingeben

 

* Vorname, Alter Person 1
* Vorname, Alter Person 2

 


* Titel zum Post
Kommentar, Geschichte oder Begründung der Objektwahl max. 370 Zeichen
Angaben zum Objekt max. 180 Zeichen (siehe Objektbeschriftung)
Über uns – darum sind wir zusammen im Museum max. 370 Zeichen

E-Mail

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Mail
Achtung, Ihr habt nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt!
Die fehlenden Felder sind gelb markiert.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
 

weiter

ändern