musee imaginaiere suisse
musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< d’autres histoires >

Rächerin? Heilsbringerin? Pandora?


Feeenfrau in Pantoffeln mit kleinem Gottesgesicht. Sie hält eine Schatztruhe mit einem grossen, geheimnisvollen Schloss vor sich in den Händen. Ihr Kopf ist etwas nach unten geneigt und doch sieht man ihre geisterhaft leuchtenden Augen, etwas unheimlich. Sie trägt einen fliessenden Schleier der auf ihrem Kopf von etwas kronenartigem, sonderbaren, exklusivem gehalten wird. An ihrem Busen saugen Schlangen, ihre Helfer? Und was möchte dieses mysteriöse Wesen von uns? Könnte sie Heilsbringerin sein? Sie bringt Neuigkeiten, vielleicht auch genügend Impfdosen gegen Corona in der Schatulle! Sie sieht nicht besonders vertrauenserweckend aus, fast bedrohend steht sie da, und wenn sie die Büchse der Pandora in den Händen trüge? Hört nur was sie sagt: ”Wenn ihr nicht brav seid, lass ich etwas Böses als Strafe in die Welt hinaus kriechen….Wollt ihr mal hinein “güggsle” um herauszufinden, ob es sich lohnt brav zu sein? Ja?" - Aber,- wollen wir das wirklich wissen???

 

 

Objet :

Wandtäfersegment im Zunftsaal der Gerber, 16.Jh

 

Lieu : Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen

 

à propos de nous:
Ursula 66

Ursula 82

Wie könnte das sein, TiM-Guide zu werden?

 


Patience.
Les données sont transférées.

close

Ballon

 

Fonctionement:

 

1. Photographiez votre objet préféré

2. Faites un selfie/portrait en duo

3. Téléchargez les images

4. Remplissez le formulaire et envoyez-le!

5. Votre contribution est immédiatement mise en ligne!

5. Peux-être que vous allez gager!

* champ obligatoire

Voici le texte de ton / votre message. Les photos apparaîtront lorsque le message sera en ligne.

* Image de l’objet
télécharger
* Selfie/portrait
télécharger
Langue
tout montrerallemandfrançaisitalienromanisch
 

 

Sélectionnez un musée
Entrez un autre musée

 

* Prénom, Age personne 1
Prénom, Age personne 2

 


* Titre de la contribution
Commentaire, histoire ou explication du choix de l’œuvre (max. 1000 signes)
Informations sur l’œuvre (max. 180 signes)
Remarques (max. 370 signes)

e-mail*

L’adresse ne sera pas redue publique et utilisée uniquement à l’interne.

L’adresse ne sera pas redue publique et utilisée uniquement à l’interne.

Mail
Attention, vous n’avez par rempli tous les champs
Les champs manquant sont marqués en jaune.
Merci de donner une adresse e-mail valable.
 

continuer

corriger