musee imaginaiere suisse
musee imaginaiere suisse
Objektbild
Selfie

< weitere Geschichten >

Eine Halsgeige und ein wilder Hirsch


Die Halsgeige, eine Fessel für Hals und Handgelenke, in Rheinfelden mit drei statt zwei Öffnungen. Denn vor langer Zeit machte ein wilder Hirsch den Wald unsicher, erschreckte Wanderer, griff sie an. Kein Jäger konnte den schlauen Hirsch erlegen. Der listige Wildhüter stellte eine Schlinge auf und der Hirsch tappte in die Falle. Beim Versuch sich loszureissen, verlor er ein Bein. Der Wildhüter fing den Hirsch und sperrte ihn ein. Ein Schreiner fertigte die Halsgeige, als Fessel für Hals und 3 Beine. Die Löcher waren für die zierlichen Beine des Hirsches zu gross. Der Hirsch entkam. Die Halsgeige blieb an seinem Hals, weil sie nicht über das mächtige Geweih passte. Später im Jahr fand ein Förster das abgeworfene Geweih und die Halsgeige und brachte sie zum Rheinfelder Gericht. In der Gerümpelkammer ging sie vergessen. Als einige Herren begannen, historische und kuriose Sachen zu sammeln, kam auch die Halsgeige hervor und landete im Museum. Einige Bürger sehen noch heute im

 

 

Objekt: Eine Hals- oder Schandgeige um Ausstellen am Pranger bzw. Rundführen in der Stadt

 

Ort: Fricktaler Museum, Rheinfelden

 

über uns:
Kurt

Irene

Kurt ist Geschichte- und Geschichtenerzähler und sehr oft im Museum

 


Einen Moment Geduld.
Die Daten werden übertragen.

close

Ballon

 

So funktioniert’s:

 

1. Wählt Euer Lieblingsobjekt

2. Macht ein Selfie/Portrait von Euch

3. Formular ausfüllen, abschicken

4. Der Beitrag ist sofort online

5. Teilt euren Beitrag und vielleicht gewinnt ihr!

 

Das brauchst du / braucht ihr um eine Geschichte online zu stellen:

 

1. Foto des Lieblingsobjektes

2. Selfie/Portrait von Euch

3. (kurze) Geschichte (max. 1000 Zeichen)

4. Angaben zum Objekt

* Pflichtfelder

Hier ist der Text von deinem/euren Beitrag. Die Fotos erscheinen, wenn der Beitrag online ist.

* Bild von Objekt
upload
* Doppel-Selfie/Portrait
upload
Sprache
alle zeigendeutschfranzösischitalienischromanisch
 

 

Museum auswählen
anderes Museum eingeben

 

* Vorname, Alter Person 1
Vorname, Alter Person 2

 


* Titel zum Post
Kommentar, Geschichte oder Begründung der Objektwahl max. 1000 Zeichen
Angaben zum Objekt max. 180 Zeichen (siehe Objektbeschriftung)
Über uns – Bemerkungen max. 370 Zeichen

E-Mail *

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Die E-Mailadressen wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet

Mail
Achtung, Ihr habt nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt!
Die fehlenden Felder sind gelb markiert.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
 

weiter

korrigieren